Aktuelles

Jetzt umschalten: "Wir in Rhens"  demnächst in HD-Qualität im Kabelnetz

 

Ab 21. April 2021 ist Ihr Bürgerfernsehen, OK4-TV, in HD-Qualität empfangbar und damit in deutlich verbesserter Bildqualität. Bis zum 3. Mai 2021 wird OK4-TV noch in der alten SD-Qualität im Kabelnetz verbreitet. Wenn Sie in diesen zwei Wochen die neue HD-Frequenz abspeichern, bleibt Ihnen das Bürgerfernsehen erhalten – dann gestochen scharf. 


Zur HD-Umstellung haben wir hier die wichtigsten Informationen zusammengestellt. 
Über unsere Service-Hotline 0621 / 545 60 230 erhalten Sie konkrete Hinweise, wie Sie Ihren Offenen Kanal künftig in besserer Qualität empfangen können.

 

Umstellung von SD auf HD − was heißt das?
Der Wechsel von SD (Standard Definition)-Technik auf HD (High Definition) bietet Ihnen eine ganz neue Bildqualität. Die Offenen Kanäle in Rheinland-Pfalz senden ab 21. April in HD. Nach zwei Wochen Übergangsfrist bis zum 3. Mai entfällt die alte SD-Verbreitung.

 

Wenn Sie die Umstellung auf den HD-Kanal in drei einfachen Schritten vollziehen, können Sie auch weiterhin OKTV-Sendebeiträge aus Ihrer Region sehen. Daher werden Sie jetzt aktiv!

 

Wie schalten Sie ab 21. April um?


Damit Sie ab 3. Mai nicht „in die Röhre“ schauen, ist Folgendes zu tun:

 
1) Sie starten den Programmsuchlauf per Fernbedienung.
2) Sie wählen Ihre OKTV-Plattform OK4.TV in HD aus der Liste aus.
3) Und speichern. Fertig!

 

Jetzt sehen Sie Ihr Bürgerfernsehen in hochauflösender Bildqualität!

 

Der Wechsel zu HD klappt nicht auf Anhieb? Sie haben Fragen zum Sendeprogramm?
Rufen Sie uns unter unserer Service-Hotline an: 0621 / 545 60 230.


Informieren Sie sich online über die Webseite der Offenen Kanäle in Rheinland-Pfalz: 
www.oktv-rlp.de

 

Besitzen Sie eine Giga-Box über Vodafone Kabel Deutschland? Dann brauchen Sie nichts zu tun. Mit der Giga-Box erfolgt die Umstellung von SD auf HD ganz automatisch für Sie.

 

OK4-TV – Ihr Bürgerfernsehen
Seit über 35 Jahren bieten Offene Kanäle (OKTV) allen Bürgerinnen und Bürgern in Rheinland-Pfalz die Möglichkeit, selbst Fernsehen zu machen. Ehrenamtliche Trägervereine kümmern sich um den technischen Betrieb, stehen beratend zur Seite und organisieren die Bürgermedienplattform. Mit vielen lokal informierenden Beiträgen gewinnen die engagierten Ehrenamtlichen im OKTV gerade in der Zeit der Corona-Pandemie weiter an Anerkennung und Aufmerksamkeit.

Sendeschema für OK4.TV seit dem 27.05.2020. 
Mit "Wir in Rhens" beginnt immer der Koblenzer Block (die lilafarbenen Rechtecke); unsere Sendungen kommen also 14 mal pro Woche!   :-) 

Erstausstrahlungen unserer neuen Folgen wie bisher immer am letzten Sonntag des Monats  um 18:00 Uhr.

"Wir in Rhens" ab sofort auch über Satellit zu empfangen:
 

Die neun OK-TV-Programme in Rheinland-Pfalz können ab dem 1. Juli 2017 über den europaweit empfangbaren Satelliten ASTRA und terrestrisch über DVB-T2-freenet-TV-connect mit Smart-TV-Geräten, die HbbTV-fähig sind und an das Internet angeschlossen sind, empfangen werden.

Ermöglicht wird dies durch die Einbindung in das Lokal-TV-Portal, das im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) für alle Landesmedienanstalten von der Bayerischen Medien Technik GmbH (bmt) entwickelt wurde.

Das Lokal-TV-Portal wird als eigener Programmplatz über ASTRA und über die DVB-T2-Sender von freenet.tv ausgestrahlt und bietet eine Übersicht von lokalen Fernsehsendern aus vielen Bundesländern, was die Auffindbarkeit dieser Angebote erleichtert. Zum Empfang dieser Angebote wählt der Zuschauer mit ASTRA-Satelliten- oder DVB-T2-Empfang das Lokal-TV-Portal in seiner Programmliste aus. Auf seinem Smart-TV-Gerät, das HbbTV-fähig und an das Internet angeschlossen sein muss, schaltet er auf der Fernbedienung auf den gewünschten lokalen Sender um. Das Smart-TV-Gerät schaltet dann auf den Internetempfang des Programms um und überträgt die Internetstreams auf den Bildschirm in hoher technischer Qualität.

Die Direktorin der LMK, Renate Pepper, sagte: „Es war mir ein besonders Anliegen, dass wir uns dem Lokal-TV-Portal angeschlossen haben. Damit wird besonders in den ländlichen Regionen in Rheinland-Pfalz, in denen es keinen Kabelanschluss gibt und in denen der Satellit der meistgenutzte Übertragungsweg ist, der Empfang der OK-TV-Programme ermöglicht. Dies gilt auch für die drei lokalen Fernsehprogramme tv.mittelrhein (TVM), Westerwald-Wied-TV (WW-TV) und Rhein-Ahr-TV, die voraussichtlich im August 2017 auf das Lokal-TV-Portal aufgeschaltet werden“.

Für Satellitenzuschauer ist das Lokal-TV-Portal über ASTRA 1N; 19,2° Ost; Transponder 21; 11523.25 MHz; horizontal; 22.0M Symb/s; FEC 5/6 empfangbar. Je nach Voreinstellung/Auslieferungszustand des Empfängers ist das Portal bereits auf Programmplatz 99 zu finden oder es ist ein Suchlauf zur Anzeige des Standbildkanals bzw. des Lokal-TV-Portals erforderlich.

Für die Zuschauer mit terrestrischem TV-Empfang ist das Lokal-TV-Portal über die DVB-T2-Sender von freenet.tv über das Portal „freenet TV connect“, das Internetangebote für Smart-TV-Geräte verbindet, empfangbar. Informationen über die Empfangsbereiche von freenet.tv über DVB-T2 findet man hier: https://www.freenet.tv/empfangscheck.